Verlegung von Hanna

Hanna wird am morgigen Dienstag um 7 Uhr morgens nach Vechta verlegt. Eine Begründung gibt es nicht, vermutlich ein weiterer Versuch Solidarität und Außenkommunikation möglichst zu unterbinden. Die neue Adresse:

Hanna Poddig
JVA für Frauen
An der Probstei 10
49377 Vechta

Die Schikanen der letzten Tage (Verweigerung vom Verteidiger-Besuch, von veganem Essen, Zellendurchsuchungen, Postkontrolle und Postzensur) zeigen wie sehr dem Knast öffentliche Wahrnehmung und solidarische Menschen (die zum Beispiel Knastkonzerte organisieren oder beim Knast anrufen um veganes Essen durchzusetzen) zuwider sind und wie sehr er gewohnt ist, repressiv die Oberhand zu behalten. Wichtig ist daher, nicht nur solidarisch mit Hanna zu sein, sondern auch mit all den anderen Menschen, die eingesperrt sind, weniger bekannt und weniger Unterstützungsumfeld draußen haben. Organisiert auch so Knastkonzerte und schreibt Briefe an Gefangene!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Verlegung von Hanna

  1. georg sagt:

    damit danna pakete bekommen kann, muss sie die beantragen und exakt angeben, wer ihr was schicken soll. wir konnten daher noch kein soli-paket rausschicken.

    folgendes soll hanna sich von veganbasics wünschen:
    tofubutter, kekse (sommer), vegalino-pralinen (vego), space bars (wheaty), energie-riegel (clif bar) und vegane aufstriche (veggie street).

    damit wäre dann wenigstens die grundversorgung an überlebenswichtigen leckereien gesichert.

    liebste grüsse!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.