Gronau: Prozess wegen Blockade der Urananreicherungsanlage

Demo nach dem ersten Prozesstag

Demo zum Gronauer Bahnhof nach dem ersten Prozesstag in Gronau

Beim Anti-Atom-Camp 2013 gab es auch eine Blockade der Urananreicherungsanlage. Die Polizei versuchte dies zu verhindern, ihr gelang es aber nicht. Dabei fühlte sich ein Polizist beleidigt, eine Aktivistin ist angeklagt wegen Beleidigung. Ein erster Prozessversuch endete mit Auseinandersetzungen im Gerichtssaal – der Prozess wurde vertagt. Es wurde ein neuer Termin angesetzt:

24. Oktober 9 Uhr Amtsgericht Gronau

Update: Der Termin wurde aufgehoben, das Verfahren eingestellt

Die Angeklagte freut sich über solidarische Prozessbegleitung und weitere Aktionen gegen die Urananreicherungsanlage und die sie schützenden Repressionsorgane!

Es gibt eine Sicherheitsverfügung zum Prozess, in welcher unter anderem Personalienkontrollen und Abgleich mit Polizeikarteien sowie Durchsuchungen angekündigt sind. Stellt euch darauf ein.

Zu den Hintergründen zum Prozess

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.