Wir sind mal wieder ungeschoren davon gekommen

Sonntagsspaziergang 1.5.22 in Gronau

Strafverfahren wegen 16-stündiger Urantransportblockade eingestellt.

In dem Moment als wir uns 2017 vor und hinter einem Atomtransport mit Uranhexafluorid angekettet hatten, hatten wir uns alle darauf eingestellt lange in der Kälte zu liegen, von Cops so behandelt zu werden wie sie das halt tun, hohe Schadensersatz-Forderungen von der Bahn zu bekommen und am Ende auch noch zu saftigen Geldstrafen verurteilt zu werden. Aber wir wollen halt tun, was wir nach reifem Überlegen für richtig halten. Trotzdem kam, nachdem wir den Zug 16 Stunden aufgehalten haben, was uns durchaus mit Stolz erfüllt hat, einiges anders. Die Bahn hat keine Schadensersatzforderung geltend gemacht. Dafür, dass wir, nachdem wir vom Gleis gelöst worden waren, illegalerweise eingesperrt wurden, haben wir Schmerzensgeld bekommen. Und zu guter Letzt wurde das Verfahren jetzt gegen Auflage von 500€ eingestellt.

Was das Gericht dazu bewogen hat bleibt Spekulation, aber es mag auch daran liegen, dass die letzten Prozesse gegen Atomkraftgegnerinnen an den Gerichten Münster und Gronau kämpferisch geführt wurden und der zuständigen Richterin klar war, dass es auch mit den hier Angeklagten keine Fließbandverurteilung gegeben hätte. [Update: In einer Stellungnahme an die Lokalzeitung bestätigt das Gericht, dass der Prozess zu viel Personalaufwand gekostet hätte]

Juristisch ein kleiner Sieg für uns, aber dennoch läuft die Urananreicherung in Gronau weiter und versorgt ultrahochgefährliche Atomanlagen weltweit. Viele von uns sind aktuell auf dem

Antiatomcamp in Steinfurt, andere kommen bestimmt zu anderen Aktionen mal wieder in die Region. Bestimmt werden wir unsere Erfahrungen mit anderen teilen und dann gibt es ja auch noch Initiativen aus der Region wie das Aktionsbündnis Münsterland gegen Atomanlagen, die mit ihrer regelmäßigen Arbeit vor Ort Sachen schaffen, die mit einer Blockade nicht möglich sind. Danke.

 

Besuch beim Camp ist jederzeit willkommen. Es findet noch bis Donnerstag den 5.5.22 in der Liedekerkerstraße in Steinfurt statt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.